Auf der Suche nach den Ursachen des Erfolgs

Lassen Sie uns heute über Ihre Umsetzungskompetenz reden.

Auf der Suche nach den Ursachen des Erfolgs

Seit Sokrates wird über die Beobachtung diskutiert, das manchen Menschen mit relativ geringem Aufwand große Leistungen erbringen und anspruchsvolle Ziele erreichen, während andere trotz größter Bemühungen und umfangreicher Kenntnisse und umfassender Bildung immer wieder scheitern.

Sokrates sah den entscheidenden Unterschied zwischen erfolgreichen und scheiternden Menschen in der Fähigkeit zur Planung. Heutige populäre Managementlehren sprechen hierbei plastisch von von Tatkraft und Durchsetzungsfähigkeit.

Kybernetik und Systemtheorie sehen als zugrunde liegendes Konzept die Umsetzungskompetenz, verstanden als die durch Willenskraft gesteuerte Fähigkeit des Menschen, seine Ziele und Motive in Ergebnisse umzusetzen, bzw. als die Fähigkeit von Organisationen, Strategien, Prozesse und Innovationen effizient zu implementieren.

Soweit der abstrakte Rahmen, nun zur konkreten Anwendung im Kanzleimanagement – auf zu einigen Antwortsplittern auf die Frage, wie werde ich erfolgreicher Anwalt, erfolgreicher Steuerberater?

Im englischen Sprachraum gibt es den griffigen Begriff des „Knowing-Doing Gap“. Es ist eine paradoxe Situation, dass Unternehmer zwar oftmals genau wissen, was sie unternehmen müssen, dass sie aber dieses Wissen ignorieren und meist das Gegenteil von dem Tun, was sie selbst als zutreffend und erforderlich erkannt haben.

Entscheidend für Ihren Erfolg ist es daher, den gesamten Prozess der unternehmerischen Tätigkeit, angefangen von der Zieldefinition über Planung und Umsetzung bis zur Erfolgskontrolle, aus eigenem Antrieb und gegen alle Widerstände zu gestalten. Mit anderen Worten: Sie müssen die Fähigkeit der Selbststeuerung beherrschen.

Keine einfache Herausforderung. Aber zu meistern.