Kennen Sie Samuel Pierpont Langley?

Kennen Sie Samuel Pierpont Langley?

Nein? Macht nichts. Und doch war Samuel Lan­g­ley zu sein­er Zeit Anfang des 19. Jahrhun­derts ein höchst ange­se­hen­er Wis­senschaftler. Er lehrte in Har­vard und wollte das erste beman­nte Flugzeug bauen. Und hier­für hat­te er Alles, was man sich wün­schen kon­nte: Das öffentliche Inter­esse war ihm gewiss, eine Vielzahl von Experten

Weiterlesen
Die Alpen im Blick

Die Alpen im Blick

Ein let­ztes Mal für dieses Jahr wollen wir in unserem Kan­­zlei-Adventskalen­der das The­ma Zeit­man­age­ment auf­greifen.   Dies­mal geht es um eine ein­fache und effek­tive Pla­nungsmeth­ode in fünf Schrit­ten: A‑L‑P-E‑N. Auf­gaben, Ter­mine und Fris­ten notieren. Erstellen Sie hier­für – ide­al­er­weise am Vortag — eine ein­fache To-Do-Liste aller für den näch­sten Tag

Weiterlesen
Späte Einsicht

Späte Einsicht

Natür­lich ler­nen wir nicht nur durch Beobacht­en, wir ler­nen auch durch Ein­sicht. Wer ler­nen nicht nur sozialkog­ni­tiv, son­dern auch kog­ni­tiv, also durch die Aneig­nung und Umstruk­turierung von Wis­sen, das wir durch unsere kog­ni­tiv­en Fähigkeit­en wahrnehmen. Wir ler­nen durch das Erken­nen und Ver­ste­hen eines Sachver­halts, durch das Erfassen der Zusam­men­hänge zwis­chen

Weiterlesen
Selbstwirksamkeitserwartung

Selbstwirksamkeitserwartung

Das Konzept der per­ceived self-effi­­ca­­cy, der Selb­st­wirk­samkeit­ser­wartung, beschreibt die eigene Erwartung, auf­grund eigen­er Kom­pe­ten­zen als erwün­scht emp­fun­dene Hand­lun­gen erfol­gre­ich selb­st aus­führen zu kön­nen. Eine Kom­po­nente der Selb­st­wirk­samkeit­ser­wartung ist dabei die Kon­trol­lüberzeu­gung, also die Annahme, dass nicht äußere Umstände ursäch­lich für Geschehen sind, son­dern dass man selb­st als Per­son gezielt Ein­fluss

Weiterlesen
Von Lerchen und Eulen

Von Lerchen und Eulen

Unser Lebensstil weicht zunehmend von den Rah­menbe­din­gun­gen ab, den uns unsere biol­o­gis­che Uhr und der von ihr beschriebene cir­ca­di­ane Rhyth­mus vorgibt. Wir arbeit­en gegen die Uhr und oft­mals bis spät in die Nacht. Aber wir sind nicht über den gesamten Tag gle­ich leis­tungs­fähig. Wis­sen Sie, wann Sie am leis­tungs­fähig­sten sind?

Weiterlesen
Sozialkognitives Lernen – und der Mandantenkontakt

Sozialkognitives Lernen – und der Mandantenkontakt

Ein Lern­prozess ver­läuft typ­is­cher­weise in vier Prozessen: Aufmerk­samkeits- und Gedächt­nis­prozesse in der Aneig­nungsphase sowie Repro­­duk­­tions- und Moti­va­tion­sprozesse in der anschließen­den Aus­führungsphase. Sehen wir zunächst auf die Prozesse der Aneig­nungsphase: Wir ler­nen durch Beobacht­en, ins­beson­dere durch das Beobacht­en des Ver­hal­tens von Vor­bildern, von „Mod­ellen“, indem wir uns aus der Masse an

Weiterlesen