Goodwill einer Freiberufler-Praxis im Zugewinnausgleich

Goodwill einer Freiberufler-Praxis im Zugewinnausgleich

Der Good­will ein­er freiberu­flichen Prax­is ist als imma­terieller Ver­mö­genswert grund­sät­zlich in den Zugewin­naus­gle­ich einzubeziehen. Bei der Bemes­sung eines solchen Good­will ist im Rah­men der mod­i­fizierten Ertragswert­meth­ode ein Unternehmer­lohn abzuset­zen, der sich an den indi­vidu­ellen Ver­hält­nis­sen des Inhab­ers ori­en­tiert. Die stich­tags­be­zo­gene Bew­er­tung ein­er Inhab­er­prax­is im Zugewin­naus­gle­ich set­zt eine Ver­w­ert­barkeit der Prax­is

Weiterlesen
Die Auseinandersetzung einer Freiberufler-Sozietät

Die Auseinandersetzung einer Freiberufler-Sozietät

Die Teilung der Sach­w­erte und die rechtlich nicht begren­zte, gle­ich­berechtigte Möglichkeit, um die bish­eri­gen Man­dan­ten der Gesellschaft zu wer­ben, ist auch dann die sach­lich nahe liegende und angemessene Art der Auseinan­der­set­zung ein­er Freiberu­fler­sozi­etät, wenn eine solche Gesellschaft nach ihrer Auflö­sung auseinan­derge­set­zt wird. Gehen die Gesellschafter in dieser Weise vor, kann

Weiterlesen