Burn-out” und die Steuerberaterversorgung

Die Notwendigkeit ein­er Reha­bil­i­ta­tion­s­maß­nahme im Sinne des § 15 Abs. 1 Satz 1 der Satzung der Steuer­ber­ater­ver­sorgung Nieder­sach­sen KdöR ist im Rah­men ein­er Prog­noseentschei­dung bezo­gen auf den Zeit­punkt des voraus­sichtlichen Beginns der beab­sichtigten Reha­bil­i­ta­tion­s­maß­nahme zu beurteilen. Diese Prog­noseentschei­dung unter­liegt im Stre­it­fall der uneingeschränk­ten gerichtlichen Über­prü­fung. Die beklagte Steuer­ber­ater­ver­sorgung Nieder­sach­sen KdöR

Weiterlesen

Bemessung des Elterngeldes eines angestellten Rechtsanwalts

Vom Bemes­sung­seinkom­men für das Eltern­geld sind bei einem angestell­ten Recht­san­walt keine Pflicht­beiträge für das Recht­san­waltsver­sorgungswerk in Abzug zu brin­gen. Nach § 1 Abs 1 BEEG hat Anspruch auf Eltern­geld, wer einen Wohn­sitz oder seinen gewöhn­lichen Aufen­thalt in Deutsch­land hat (Nr. 1), mit seinem Kind in einem Haushalt lebt (Nr. 2),

Weiterlesen