Die Sozie­tät eines Anwalts mit einer Ärt­zin und Apothekerin

§ 59a Abs. 1 Satz 1 BRAO (in Ver­bin­dung mit § 1 Abs. 3 PartGG) ent­hält eine abschlie­ßen­de Auf­zäh­lung der­je­ni­gen Beru­fe, mit deren Ange­hö­ri­gen sich ein Rechts­an­walt in einer Part­ner­schafts­ge­sell­schaft zur gemein­sa­men Berufs­aus­übung ver­bin­den darf. Mit die­sem abschlie­ßen­den Inhalt ist § 59a Abs. 1 Satz 1 BRAO inso­weit nich­tig, als die Rege­lung einer Ver­bin­dung von Rechtsanwältinnen

Lesen

Betriebs­prü­fung bei einem Freiberufler

Gemäß § 193 Abs. 1 AO ist eine Außen­prü­fung u.a. bei Steu­er­pflich­ti­gen zuläs­sig, die frei­be­ruf­lich tätig sind. Zudem folgt aus dem Zweck der Vor­schrift, wel­che die steu­er­li­chen Ver­hält­nis­se von Unter­neh­mern für beson­ders prü­fungs­be­dürf­tig hält, dass die steu­er­li­chen Ver­hält­nis­se frü­he­rer Unter­neh­mer auch dann nach § 193 Abs. 1 AO geprüft wer­den, wenn sie

Lesen