Der Abfindungsanspruch des ausscheidenden Sozius

Der Abfindungsanspruch des ausscheidenden Sozius

Der Abfind­ungsanspruch des aus ein­er Gesellschaft bürg­er­lichen Rechts Aus­geschiede­nen richtet sich umfassend gegen die Gesellschaft. Für einen von dem Abfind­ungsanspruch zu tren­nen­den Aus­gle­ich­sanspruch gegen die in der Gesellschaft verbliebe­nen Gesellschafter ist kein Raum. Inhalt­süber­sichtKein Aus­gle­ich­sanspruchAbfind­ungs­bi­lanzAbfind­ung in der Anwalts-GbR Kein Aus­gle­ich­sanspruch[↑] Der Abfind­ungsanspruch richtet sich nach § 738 Abs. 1 Satz

Weiterlesen
Die Auseinandersetzung einer Freiberufler-Sozietät

Die Auseinandersetzung einer Freiberufler-Sozietät

Die Teilung der Sach­w­erte und die rechtlich nicht begren­zte, gle­ich­berechtigte Möglichkeit, um die bish­eri­gen Man­dan­ten der Gesellschaft zu wer­ben, ist auch dann die sach­lich nahe liegende und angemessene Art der Auseinan­der­set­zung ein­er Freiberu­fler­sozi­etät, wenn eine solche Gesellschaft nach ihrer Auflö­sung auseinan­derge­set­zt wird. Gehen die Gesellschafter in dieser Weise vor, kann

Weiterlesen