Der aus der Sozietät ausgeschiedene Steuerberater - und seine Nachhaftung

Der aus der Sozietät ausgeschiedene Steuerberater — und seine Nachhaftung

Die für eine Enthaf­tung gemäß § 736 Abs. 2 BGB, § 160 Abs. 1 HGB maßge­bliche Fün­f­jahres­frist begin­nt mit der pos­i­tiv­en Ken­nt­nis des Gesellschafts­gläu­bigers von dem Auss­chei­den des Mit­ge­sellschafters. Die Beweis­last für die fris­taus­lösende pos­i­tive Ken­nt­nis trägt hier­bei der aus­geschiedene Gesellschafter. Allein aus der nur leicht abwe­ichen­den Gestal­tung des Briefkopfes

Weiterlesen
Scheinsozien und die Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung für Rechtsanwälte

Scheinsozien und die Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung für Rechtsanwälte

Die Sozien­klausel in § 12 I Nr. 1 i.V.m. § 12 III AVB‑A der Ver­mö­­genss­chaden-Haftpflichtver­sicherung für Recht­san­wälte und Paten­tan­wälte ist wirk­sam und auf Schein­sozien anwend­bar. Die Sozien­klausel des § 12 I Nr. 1 AVB‑A set­zt nach ihrem dem Ver­sicherungsnehmer erkennbaren Regelungszusam­men­hang den Abschluss eigen­ständi­ger Ver­sicherungsverträge ger­ade voraus. Sie erfasst solche

Weiterlesen
Der Goodwill in der Auseinandersetzung einer Rechtsanwaltssozietät

Der Goodwill in der Auseinandersetzung einer Rechtsanwaltssozietät

Nach der ständi­gen Recht­sprechung des Bun­des­gericht­shofs sind die Teilung der Sach­w­erte und die Ein­räu­mung der rechtlich nicht begren­zten Möglichkeit, um die bish­eri­gen Man­dan­ten zu wer­ben, die sach­lich nahe liegende und angemessene Art der Auseinan­der­set­zung ein­er Freiberu­fler­sozi­etät. Wird so ver­fahren, kann eine weit­erge­hende Abfind­ung grund­sät­zlich nicht beansprucht wer­den. Dies schließt einen

Weiterlesen
Die Auseinandersetzung einer Freiberufler-Sozietät

Die Auseinandersetzung einer Freiberufler-Sozietät

Die Teilung der Sach­w­erte und die rechtlich nicht begren­zte, gle­ich­berechtigte Möglichkeit, um die bish­eri­gen Man­dan­ten der Gesellschaft zu wer­ben, ist auch dann die sach­lich nahe liegende und angemessene Art der Auseinan­der­set­zung ein­er Freiberu­fler­sozi­etät, wenn eine solche Gesellschaft nach ihrer Auflö­sung auseinan­derge­set­zt wird. Gehen die Gesellschafter in dieser Weise vor, kann

Weiterlesen
Unternehmereigenschaft eines Insolvenzverwalters

Unternehmereigenschaft eines Insolvenzverwalters

Nach Auf­fas­sung der Finanzver­wal­tung gilt für die umsatzs­teuer­liche Behand­lung der Leis­tun­gen eines in ein­er Recht­san­walt­skan­zlei als Insol­ven­zver­wal­ter täti­gen Recht­san­walts Fol­gen­des: Die von einem für eine Recht­san­walt­skan­zlei als Insol­ven­zver­wal­ter täti­gen Recht­san­walt aus­ge­führten Umsätze sind der Kan­zlei zuzurech­nen. Dies gilt sowohl für einen angestell­ten als auch für einen an der Kan­zlei als

Weiterlesen