Was die Kanzlei leistet – und für wen

Eine grundlegende Aufgabe im Marketing ist die Positionierung: das planmäßige und intentionale Herausstellen der Stärken und Qualitäten, die ein Produkt oder eine Dienstleistung in der Einschätzung der anvisierten Zielgruppe positiv und deutlich von anderen Produkten oder Dienstleistungen unterscheidet.

Was die Kanzlei leistet – und für wen

Oder in den Worten von David Ogilvy, dem wohl berühmtesten Werbetexter seiner Zeit: Positionierung ist „was das Produkt leistet – und für wen“.

Für die sinnvolle Anwendung eines solchen Positionierungsmodells benötigen Sie bestimmte konstitutive Elemente: Sie müssen die konkurrierende Dienstleistung im relevanten Markt anbieten können. Sie müssen sich Gedanken machen über die zur Unterscheidung von konkurrierenden Dienstleistungen – aus Mandantensicht – notwendigen Charakteristika und emotionalen Assoziationen. Und sie müssen eine Vorstellung haben über die Präferenzen der (potentiellen) Mandanten für die einzelne Dienstleistung wie auch für die Idealleistung und Idealwahrnehmung.

Positionierung

Eine derartige Analyse Ihrer Marktposition eröffnet Ihnen sodann mindestens zwei strategische Handlungsmöglichkeiten:

Entweder können Sie Ihre Dienstleistung weiterentwickeln um sich in dem von der Zielgruppe wahrgenommenen Leistungsumfang weiter an das erkannte Ideal anzunähern und hierdurch eine Unique Selling Position zu erreichen.

Oder die Analyse ermöglicht Ihnen die Entdeckung und Entwicklung von Marktnischen mit speziellen Bedürfnisprofilen.

Und von derartigen Marktnischen gibt es auch im heutigen Beratungsmarkt noch genügend. Sie warten nur auf ihre Entdeckung und Entwicklung durch Sie.

Only first class business, and that in a first class way. (David Ogilvy)